Norman Einig

Kontakt

Mellinghofer Str. 27

45143 Essen

 

Beisitzer im Unterbezirksvorstand

Vorsitzender SPD-Ortsverein Essen-Bochold

________________________________________________

Liebe Essener*innen,

ich bin in Essen Borbeck, Vogelheim sowie Altendorf aufgewachsen und im SPD-Ortsverein Bochold zu Hause. Mein Großvater Peter Reise lebte mir als verdienter SPD-Sozialpolitiker gesellschaftliches Engagement und parteipolitische Arbeit vor. Diese Prägung motivierte mich zur Übernahme politischer Verantwortung innerhalb der SPD und letztendlich dazu, Politikwissenschaft zu studieren.

Schon zu Beginn meines Studiums begann ich beim Franz-Sales-Haus mit der Betreuung von Menschen mit Behinderung, die mir sehr viel Spaß macht und eine tolle Abwechslung zur Politikwissenschaft ist. Seitdem ich meinen Master „Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik“ abgeschlossen habe, bin ich zudem für den Podcast und die Öffentlichkeitsarbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung in Zypern zuständig.

Durch mein Engagement in der SPD möchte ich die Mitglieder und Bürger*innen in Essen mit meiner Begeisterung für Politik anstecken. Damit wir miteinander unser Zusammenleben gestalten können. Die transparente und gleichzeitig ansprechende Darstellung der wichtigen politischen Abläufe, ist für mich dabei wesentlich. Das fängt mit einer klaren und ehrlichen Sprache an, die Missstände nicht als Potentiale vernebelt oder statt Partizipation einfach von Teilhabe spricht.

Inhaltlich liegen mir besonders Themen sozialer Gerechtigkeit, Mobilität und Umweltschutz am Herzen, die untrennbar miteinander verbunden sind.

Hinsichtlich sozialer Gerechtigkeit hat der Essener Norden in der nahen Vergangenheit leider nicht nur Säulen seiner Gesundheitsversorgung eingebüßt, sondern auch einen kompletten Wahlkreis an den Essener Süden verloren. Verbunden mit der vergleichsweise niedrigen Wahlbeteiligung, hat der Norden Essens zu wenig Stimmgewicht im Essener Rat. Deshalb müssen wir Sozialdemokraten umso lauter für die Menschen im Essener Norden sprechen und durch unser Auftreten die Bürger*innen davon überzeugen, dass es sich lohnt, wählen zu gehen.

Norman Einig