Bild: colourbox

SPD-Fraktion dankt Polizei und Rettungskräften für ihren Dienst an den Feiertagen

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen dankt den Rettungskräften und der Polizei für ihren Einsatz an Silvester und den Feiertagen.

Rainer Marschan

Hierzu erklärt Rainer Marschan, Vorsitzender der SPD-Fraktion: „Im Namen der SPD-Fraktion möchte ich den Rettungskräften und der Polizei unseren Dank für die gute Arbeit an den Feiertagen, insbesondere an Silvester danken. Die sichtbare Präsenz der Polizei bei Gefährdungslagen, als auch die zurückhaltende Strategie der Polizei ist in Essen voll und ganz aufgegangen. In Essen gab es nicht eine einzige gemeldete Sex Attacke. Als vorbildlichen sehen wir aber auch die transparente Öffentlichkeitsarbeit der Essener Polizei. “

Zudem sieht die SPD-Fraktion die NRW-Polizei während der Feiertage im ganzen Land gut aufgestellt: „Insbesondere die Situation in Köln war an Silvester zu jeder Zeit unter polizeilicher Kontrolle. Die Großveranstaltung vor Ort verlief ohne große Zwischenfälle und konnte friedlich durchgeführt werden. Dass Menschen, die durch ein hohes Aggressions-potenzial aufgefallen sind und daher im Vorfeld abgefangen wurden, ist die logische Konsequenz einer gut durchdachten klugen Gefahrenabwehr und hat nicht im Entferntesten etwas mit Rassismus zu tun. Dies hat auch sicherlich eine Signalwirkung für andere Städte.

Unser Dank gilt daher auch der Kölner Polizei und dem NRW Innenminister Ralf Jäger. Entgegen der falschen und populistischen Thesen, die AFD-Vertreter Guido Reil heute in der Presse von sich gibt, sehen wir die Polizei im ganzen Land gut aufgestellt- und wir stehen hinter ihr “ erklärt Rainer Marschan abschließend.