Bild: SPD Essen

SPD-Fraktion: Innenstadt für die Zukunft fit machen

Essen. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen sieht durch die sinkenden Geschäftsmieten und den anhaltenden Leerstand großer Ladenlokale ihre Auffassung bestätigt, dass die Entwicklung der Essener Innenstadt zügig in Angriff genommen werden muss. Dabei dürfe man sich nicht nur auf den Handel fokussieren, sondern muss auch Wohn- und Freizeitangebote sowie eine höhere Aufenthaltsqualität in die Betrachtung einbeziehen.

Jetzt SPD Mitglied werden

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind unsere wichtigsten Werte. Willst auch Du Dich für ein starkes Europa und ein gerechtes, freies und solidarisches Deutschland einsetzen? Dann mach mit!

Meldungen

Drohender Abbau von Medizin-Studienplätzen: Essener SPD-Abgeordnete fordern Landesregierung zur Klärung auf

Essen/Düsseldorf. Sechs NRW-Universitäten, darunter die medizinische Fakultät der Uni Duisburg-Essen, könnten zum kommenden Wintersemester deutlich weniger Studierende der Humanmedizin aufnehmen. Hintergrund ist die auslaufende Förderung im Rahmen des Hochschulpaktes II. Die SPD-geführte Landesregierung hatte ab 2011 Gelder für zusätzliche Medizin-Studienplätze zur Verfügung gestellt. Diese Förderung zur Sicherung der medizinischen Versorgung wurde von Wissenschaftsministerin Isabel Pfeifer-Poensgen (CDU) nicht verlängert.  Dadurch drohen allein in Essen und Bochum 225 Studienplätze wegzufallen. Landesweit sind  nach Angaben des Ärzteverbands „Marburger Bund“ knapp 1000 Plätze in Gefahr.